Projektart:
Anfrage:
Objekt:
Typ:
Museum
Ort:
Lüttich [Karte]
Staat:
Belgien
Architekt:
Rudy Ricciotti 🔗, Bandol
Materialien:
Altbausanierung, Betonfertigteile, Glas
Produktion:
21. Mai 2016
Bildanzahl:
56
Inhalt:
[Artikel]      [Bildstrecke]      
 
Museum La Boverie: Nordfassade mit Haupteingang
Museum La Boverie: Nordöstliche Gebäudeecke
Museum La Boverie: Nordwestliche Gebäudeecke
Museum La Boverie: Hauptfassade auf der Westseite
Museum La Boverie: Mittelrisalit der Westfassade
Museum La Boverie: Südwestliche Gebäudeecke
Museum La Boverie: Südfassade mit Wasserbecken
Museum La Boverie: Südöstliche Gebäudeecke, Bild 1
Museum La Boverie: Südöstliche Gebäudeecke, Bild 2
Museum La Boverie: Übergang vom Bestand zur Erweiterung
Museum La Boverie: Südansicht der Erweiterung
Museum La Boverie: Die Säulen zitieren die unterbrochende Baumallee am Maasufer
Museum La Boverie: 1905 war dies der erste Bau mit einer Betonpfahlgründung. Die Stützen erinnern daran
Museum La Boverie: Die unteren Rundstützen wurden mit einer Stahlschalung erstellt
Museum La Boverie: Die Unterführung besteht aus einem Fußweg (Foto) und einer Straße
Museum La Boverie: Die Stützenflucht ist ein Zitat der Baumallee
Museum La Boverie: Nordansicht der Erweiterung
Museum La Boverie: Nordöstliche Gebäudeansicht vom Maasufer
Museum La Boverie: Der Uferbereich
Museum La Boverie: Übergang von Rundstütze auf die inneren Kreuzstützen
Museum La Boverie: Nordostansicht vom anderen Maasufer
Museum La Boverie: Ansicht Anbau vom anderen Maasufer
Museum La Boverie: Ostansicht vom anderen Maasufer
Museum La Boverie: Südostansicht vom anderen Maasufer
Museum La Boverie: Nordostansicht bei Dämmerung
Museum La Boverie: Ostansicht bei Dämmerung
Museum La Boverie: Südostansicht bei Dämmerung
Museum La Boverie: Nördliche Gebäudeseite bei Dämmerung
Museum La Boverie: Nordseite der Erweiterung bei Dämmerung
Museum La Boverie: Südansicht bei Dämmerung
Museum La Boverie: Südansicht bei Dämmerung mit Unterführung
Museum La Boverie: Südöstliche Gebäudeecke bei Dämmerung
Museum La Boverie: Südseite der Erweiterung bei Dämmerung
Museum La Boverie: Stützenflucht von Süden bei Dämmerung
Museum La Boverie: Die Decke der Erweiterung besteht aus Betonfertigteilen
Museum La Boverie: Der neue Saal wird mit temporären Einbauten gegliedert
Museum La Boverie: Die Kreuzstützen dienen der Erdbebensicherheit des Gebäudes
Museum La Boverie: Die Baumallee setzt sich im innern formal fort
Museum La Boverie: Die südöstliche Kreuzstütze
Museum La Boverie: Die Kreuzstützen werden mit Punktstrahlern akzentuiert
Museum La Boverie: Der Museums-Shop im nordwestlichen Risalit
Museum La Boverie: Großer Flur mit Treppe, rechts der Zugang zum Café
Museum La Boverie: Großer Flur, links das Café
Museum La Boverie: Zugang zur Ausstellung mit Abgang ins Untergeschoss
Museum La Boverie: Ausstellung im sanierten Altbau, Bild 1
Museum La Boverie: Ausstellung im sanierten Altbau, Bild 2
Museum La Boverie: sanierter großer Mittelsaal mit Ausstellung, Bild 1
Museum La Boverie: sanierter großer Mittelsaal mit Ausstellung, Bild 2
Museum La Boverie: Abgang ins Untergeschoss
Museum La Boverie: Deckenansicht Untergeschoss. Auch sie besteht aus Betonfertigteilen
Museum La Boverie: Großer Ausstellungssaal im Untergeschoss
Museum La Boverie: Der Untergeschosssaal wird mit einer Glas-Screen belichtet
Museum La Boverie: Die Glasfläche ist mit einer UV-Schutzfolie beklebt
Museum La Boverie: Vor der bodenbündigen Scheibe wurde eine Wasserfläche angelegt
Museum La Boverie: Die Glasfront liegt in der Mittelachse des Parks
Museum La Boverie: Mit der Glasfront wird der Park Teil der Ausstellung