Projektart:
Anfrage:
Leistung:
Messbilddokumentation der Fassade (2021)
Kunde:
Objekt:
Gut Hanbruch
Typ:
Barocker Vierseithof
Ort:
Aachen [Satellit]
Staat:
Deutschland
Inhalt:
 
Gut Hanbruch ist ein barocker Vierseithof im Eigentum der Stadt Aachen, der wie ein Wasserschloss von einem Weiher umgeben ist und der als Reiterhof genutzt wird. Es liegt nahe, dass der Untergrund nicht felsig ist.
Insbesondere an seiner nördlichen Gebäudeecke, im Übergang von Graben zum Weiher zeigt der dreigeschossige Nordflügel erhebliche Risse in der Fassade, für deren Ursache Setzungen angenommen werden. Sie bedürfen dringend einer Sanierung. Zur Vorbereitung der erforderlichen Arbeiten, wie auch zur Schadensdokumentation wurde ich mit der Produktion von entsprechenden Messbildern der Anlage beauftragt.
Für eine zeitgleich durchgeführte Dachinstandsetzung war jedoch schon vor meiner Beauftragung ein Gerüst zur Absicherung dieser Arbeiten aufgestellt worden. Daher war es nicht möglich, die Fassadenflächen frontal zu fotografieren und konventionell zu entzerren. Vielmehr war es geboten - wie schon 2011 beim Aachener Granusturm - in das Gerüst einzusteigen und zunächst zahlreiche Nahaufnahmen zu erstellen, die ich dann am Rechner zu einer planaren Fassadenabwicklung im Maßstab 1:25 zusammenfügte.
Gut Hanbruch, Aachen: Die nordwestliche Längsseite des Nordflügels war teilweise eingerüstet
Gut Hanbruch, Aachen: Auch wenn die Hauptfassadenfläche aus nur zweihochauflösenden Aufnahmen besteht, waren für den Gerüstteil 39 Einzelaufnahmen erforderlich
Gut Hanbruch, Aachen: Die Nordflügel-Stirnseite auf der Nordostfassade war ebenfalls eingerüstet
Gut Hanbruch, Aachen: Das Gerüst herauszurechnen erforderte 35 Teilaufnahmen
Gut Hanbruch, Aachen: Die weitere Nordöstliche Fassade mit den Stallungen
Gut Hanbruch, Aachen: Lageplan; blau der dokumentierte Bereich, rot das Gerüst