Projektart:
Anfrage:
Objekt:
Eurogare
Typ:
Bahnhof
Ort:
Mons [Karte]
Staat:
Belgien
Architekt:
Santiago Calatrava 🔗, Zürich
Materialien:
Stahl, Beton (derzeit)
Produktion:
30. Aug 2017
Bildanzahl:
24
Inhalt:
[Artikel]  [2]  [3]      [Bildstrecke]  [2]      
 
Eurogare Mons: Die Hallenkonstruktion nach dem 3. Schubmanöver über die Gleise
Eurogare Mons: Mit dem nächsten Schub werden die Bahnsteige erreicht
Eurogare Mons: Später werden die Betonabgänge mit der Halle verbunden
Eurogare Mons: Während des Gleitvorgangs ruht die Konstruktion auf temporären Stützen
Eurogare Mons: Gleitkopf eines temporären Lagers
Eurogare Mons: Großformatige Segmente werden hier miteinander verweißt
Eurogare Mons: Die Bauteile werden mit Kränen in ihre Position gehoben
Eurogare Mons: Die Gleitlager sitzen unter den Unterzügen
Eurogare Mons: Edelstahlbänder gleiten auf Teflongleitlagern
Eurogare Mons: Wegen der Querkräfte wurden Aussparungen temporär geschlossen
Eurogare Mons: Das Verschieben der Halle geschieht mit einer Seilzuganlage
Eurogare Mons: Folie schützt im Ruhezustand die hydraulischen Zugzylinder
Eurogare Mons: Perforierte Teller verhindern ein Verdrehen der Zugseile
Eurogare Mons: Mit Estrich vergossenene Trapezbleche bilden künftig den Hallenboden
Eurogare Mons: Durch seine seitlichen Jochbögen erinnert die Halle an eine Kirche
Eurogare Mons: Der runde Hallenabschluss ähnelt einem Kirchenchor
Eurogare Mons: Seitenjochdetail
Eurogare Mons: Vor dem Verschweißen liegen die Seitenjoche auf einem Lehrgerüst
Eurogare Mons: Seitenjoche und Lehrgerüst
Eurogare Mons: Segmentbogen eines Seitenjochs
Eurogare Mons: Vor dem Schweißen werden die Bauteile mit Stahllaschen fixiert
Eurogare Mons: Ein Techniker prüft elektronische die Güte der Schweißnaht
Eurogare Mons: Zusätzliche Stützen in der Tiefgarage tragen die Baustellenlast, Bild 1
Eurogare Mons: Zusätzliche Stützen in der Tiefgarage tragen die Baustellenlast, Bild 2