Projektart:
Anfrage:
Leistung:
othogonale Fotodokumentation (2016)
Kunde:
Objekt:
Typ:
Kellerfragment eines ehemaligen Dominkanerklosters
Ort:
Aachen [Karte]
Staat:
Deutschland
Inhalt:
 
Das frühere Dominikanerkloster und von 1844-1878 Gründungskloster des Nonnenordens der Schwestern vom armen Kinde Jesus 🔗 ist heute Sitz des Bischöflichen Generalvikariates des Bistums Aachen.
Im Zweiten Weltkrieg wurde der Ostflügel des klassizistischen Klostergebäudes zerstört, sein Keller blieb jedoch erhalten. In der Folge (eventuell noch während Krieges als Schutzkeller) wurden dessen Deckengewölbe mit massiven Stahlträgern verstärkt, der Raumzugang mit einer Mauer jedoch später verschlossen und geriet fortan in Vergessenheit.
Im Rahmen von Fundamentarbeiten am benachbarten Empfangsgebäude des Bischöflichen Generalvikariates brach 2016 ein kleiner Teil dieses Gewölbes ein und eine kellerfensterartige Öffnung ergab sich.
In Absprache mit dem Denkmalamt der Stadt Aachen entschloss sich das Bistum Aachen, den aufgefundenen Kellerraum fotografisch zu dokumentieren und ihn anschließend zu verfüllen.
Grundriss-Skizze Kellerrest mit Bildpositionen
Das Kellerfragment befand sich unterhalb einer Terrasse
Der neuerliche Zugang entstand bei Fundamentarbeiten am Nachbargebäude
Innenansicht des neuerlichen Zugangs
Der ursprüngliche Zugang wurde zugemauert
Kellerraum, Blick in nordwestliche Richtung, links der früher Zugang
Der Kellerraum besaß eine Feuerstelle
Im 20. Jahrhundert wurde das Kellergewölbe mit Stahlträgern verstärkt