Projektart:
Anfrage:
Leistung:
Messbilddokumentation des verbrannten Hochaltars (2012)
Kunde:
baumass 🔗/ Marc Witheger, Köln
Objekt:
St. Nikolaus / heute: Citykirche
Typ:
barocker Hochaltar
Ort:
Aachen [Karte]
Staat:
Deutschland
Inhalt:
 
Die heutige Citykirche, die heute in evangelischer Nutzung ist, wurde im 17. Jhd. als St. Nikolaus errichtet. Zuvor stand an derselben Stelle ein mehrfacher erweiterter Vorgängerbau identischer Weihung aus dem 11. Jhd. Als dieser jedoch baufällig geworden war, wurde er 1628 zugunsten des heutigen Neubaus abgerissen. Anlässlich der damaligen Grundsteinlegung am 22.4.1630 stiftete ein Freiherr zu Pallandt den dreigeschossigen Hochaltar. Er war in seiner Mittelachse über dem Altar mit drei Gemälden ausgestaltet, die Abraham van Diepenbeeck, einem Schüler von Peter Paul Rubens, zugeschrieben werden.
Im Zweiten Weltkrieg wurde der Hochaltar schon einmal schwer zerstört und in den Nachkriegsjahren nach den Plänen von Leo Hugot bis 1964 rekonstruiert. Diese Fassung wurde dann noch einmal 2009 restauriert.
In der Silvesternacht 2010/2011 durchschlug eine Rakete ein Chorfenster und setzte den Altar vollständig in Brand, die drei Altarbilder wurden restlos zerstört. Auch das Chorgewölbe muss höchstwahrscheinlich instand gesetzt werden.
Die von mir erstellten Messbilder sind eine umfassende Dokumentation des Brandschadens und liegen im Maßstab 1:10 vor. Die Arbeiten wurden zusammen mit Marc Witheger von der Firma baumass aus Köln erstellt, welcher der Hauptauftragnehmer dieses Projektes ist.
Hingewiesen sei noch darauf, dass es sich bei dem zerstörten Hochaltar nicht um den von J. J. Couven entworfenen, so genannten Loreto- Altar aus dem Jahre 1755 handelt. Dieser wurde 1920 in die Sakristei versetzt und war von dem aktuellen Feuer entsprechend nicht betroffen.
Situation vor Ort
Gesamtansicht Messbild
Westansicht Hochaltar, obere Hälfte
Westansicht Hochaltar, untere Hälfte
Seiten des Hochalteres, obere Hälfte
Seiten des Hochalteres, untere Hälfte