Projektart:
Anfrage:
Objekt:
Zedernhimmelfahrt
Typ:
Baumfällaktion
Ort:
Aachen [Satellit]
Staat:
Deutschland
Architekt:
Materialien:
Publiziert:
Hier 26.11.2020
Seiten:
Online
Inhalt:
[Artikel]      [Bildstrecke]      
 

Baumfällaktion am Aachener Ponttor

#Zedernhimmelfahrt

 
Ende November 2020 wurde in Aachen im Lousbergviertel eine ca. 25 m hohe und rd. 36 t schwere Zeder in einem Häuserblock an einem Tag gefällt und mittels eines Schwerlastautokrans über die Häuserdächer hinweg hinausgehoben.
Koordiniert wurde die Maßnahme durch das Aachener Gartenbauunternehmen Vondenhoff 🔗. Durchgeführt wurde die Fällung von dem darauf spezialistisierten belgischen Unternehmen Collins 🔗. Dazu stieg der zertifizierte European Treeworker Johan Collins in Seilklettertechnik in den Baum ein und kappte in drei Zügen dessen Krone. Anschließend wurde der um rd. ein Drittel leichtere Nadelbaum am Stamm getrennt und im Ganzen von einem Schwerlastkran herausgehoben.
Bei dem Autokran handelte es sich um fünfachsiges Modell des Herstellers Liebherr. Es kann bis zu 200 t heben und wurde von der Firma Wertz 🔗 gestellt. Für die erforderliche, gut 25 m weite Mastauslenkung beim Zug des Baumes musste das Kranfahrzeug jedoch mit rd. 100 t zusätzlich beschwert werden. Die entsprechenden, jeweils 12 t schweren Metallgewichte wurden mit zwei Schwerlasttransportern separat angeliefert.
Robert Mehl, Aachen
Die Zeder unmittelbar vor ihrer Fällung
Ein fünfachsiger Schwerlastkran fuhr auf
Treeworker Johan Collins stieg in Seilklettertechnik in den Baum ein
Die Baumkrone wurde zunächst gekappt
Dann wurde die Zeder am Stück herausgehoben
Für diesen Hub war der Autokran zusätzlich mit 100t Gegengewicht beschwert
Ablage des Baumes mit Ponttor im Hintergrund
Auf der Straße liegend wurde der Baum in kaum mehr als einer Stunde zerlegt