Projektart:
Anfrage:
Objekt:
Shard London Bridge
Typ:
Hochhaus
Ort:
London [Karte]
Staat:
Großbritannien
Architekt:
Renzo Piano 🔗, Genua
Materialien:
Stahl, Beton, Glas
Publiziert:
DBZ 6/2012
Seiten:
6
Inhalt:
[Artikel]      [Bildstrecke]      
 

Neues Wahrzeichen wird!

Das ist Spitze!

 
Mit einem Hubschrauber wurde am 30. März 2012 dem bald höchsten Gebäude der britischen Insel seine stählerne Spitze aufgesetzt. Der einmal 310 m hohe London Bridge Tower, welcher auch Shard London Bridge oder einfach nur Shard of Glass genannt wird und nach mehreren erfolglosen Planungsanläufen nunmehr von Renzo Piano realisiert wird, soll im laufe des nächsten Jahres fertig gestellt werden. Nach seiner Vollendung wird der Turm nach dem sich ebenfalls im Bau befindlichen Mercury City Tower in Moskau das zweithöchste Gebäude in Europa sein. Schon seit Anfang der 1990er Jahre gab es Pläne ein Hochhaus in Southwark am Südufer der Themse zu bauen. Der neue Wolkenkratzer liegt etwa auf halbem Fußweg zwischen der Tate Modern und der Tower Bridge. Er entsteht direkt an der südlichen Zufahrtstraße der London- Bridge. In rund 322 m Höhe wird er einmal eine Aussichtsplattform besitzen, die zweifellos zu einem der Touristenmagnete von London schlechthin avancieren wird. Definitiv wird diese Panoramaterrasse in ultimativer Konkurrenz zum Riesenrad „London Eye“ von David Marks und Julia Barfield stehen, dass nicht unweit vom Piano-turm seine vertikalen Kreise dreht. Vielleicht werden dann die derzeit unzumutbaren Warteschlangen davor etwas kürzer.
Robert Mehl, Aachen